2021

Chlausabend

Zweimal Hauptversammlung in einem Jahr, Covid-19 macht es möglich! Nachdem die ordentliche HV vom 29. Januar schriftlich zu erfolgen hatte, durfte Präsident Jan Keel am 4. Dezember die Mitglieder und Ehrenmitglieder zum geselligen Teil der HV, dazu auch Aushilfen und Familienangehörige zum anschliessenden Chlausabend mit Lottomatch im Restaurant Steiniger Tisch begrüssen. Neben den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften war es ihm eine Ehre, den Mitgliedern, die sich neben den Proben und Auftritten in diversen Ämtern für den Verein engagieren, herzlich für ihr Engagement zu danken. Rückblickend erwähnte er die Schwierigkeiten, die die Covid-19-Massnahmen für den Verein in den letzten knapp zwei Jahren bedeutet hatten: Erstellung von Sicherheitskonzepten, Reduzierung der Gruppengrösse für die Proben, Ausfall von Anlässen, gar Einstellung des Probenbetriebes. Hier galt der Dank im Namen des Vereins vor allem dem Dirigenten Christoph Kling, der es mit viel Einsatz geschafft hatte, den musikalischen Funken am Leben zu erhalten.

Einen langen Atem hatte auch das OK der Abendunterhaltung nötig gehabt. Gebildet für die Abendunterhaltung 2020, die letztendlich abgesagt werden musste, hatten sie dafür gesorgt, dass die Abendunterhaltung 2021 für Publikum und Verein ein Erfolg wurde. Der Applaus geht an: Karin & Bruno Cavallaro, Jeanette, Milena und Silvan Keel, Aisha Lämmler, Michael Steinmann und Curdin Willi.

Abendunterhaltung

Vorhang auf und Scheinwerfer an für die traditionelle Abendunterhaltung der Musikgesellschaft Altenrhein-Staad in der Turnhalle Altenrhein! Gute Unterhaltung mit Musik und Theater, dazu luden die Musikanten am 6. November 2021 ein. Präsident Jan Keel durfte das erste Mal in dieser Funktion die Zuhörerinnen und Zuhörer begrüssen.

Mit dem Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ eröffnete die Musikgesellschaft unter der Leitung von Dirigent Christoph Kling den Unterhaltungsabend. Als Solotrompeter brillierte Curdin Willi in der Ballade „My Dream“. Das Vereinsmitglied Simon Keel, der auch als Moderator durch den Abend führte, sang das anspruchsvolle Stück „I Dreamed A Dream“ aus dem Musical „Les Misérables“ und erntete dafür grossen Beifall. Nebst Marsch und Polka überzeugte die MG Altenrhein-Staad auch mit anspruchsvollen Kompositionen wie „A Brand New Day“, „Euphoria“ und „Rood“. Zum Abschluss des ersten Teiles der Abendunterhaltung wurde es mit „Party Planet“ von den Fäaschtbänkler etwas lauter. Markus Lutz tauschte seinen Bass gegen die E-Gitarre und übernahm den Gesangspart. Die Spielfreude der Musikantinnen und Musikanten war an dieser Stelle endgültig auf das Publikum übergesprungen und eine zusätzliche Zugabe musste improvisiert werden.

Mit dem witzigen Theaterstück „Himmelspforte 25“ begeisterte die vereinseigene Theatergruppe die Zuschauer. Josias Buchli, Bruno Cavallaro, Jeanette Keel, Silvan Keel, Simon Keel, Lena Kling und Markus Lutz zeigten ihr Können als Schauspielende.

Die MGAS freute sich über die vollbesetzte Turnhalle, das fantastische Publikum und die grossartige Stimmung!

Thaler Vollmondbar

Am 21. September 2021 erfreuten wir an der Thaler Vollmondbar beim Rathaus in Thal die Zuhörerinnen und Zuhörer mit unseren Klängen. Vom Marsch über Polka bis zu Funk war alles dabei. Wir danken dem Thaler Vollmond Verein für die Einladung!

Zwetgschenchilbi

Nach einer einjährigen Pause fand am 4. und 5. September 2021 die traditionelle Zwetschgenchilbi statt. Bei schönstem Spätsommerwetter durfte die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad den Sonntagmorgen mit ihrem Frühschoppenkonzert eröffnen. Die Freude war nicht nur bei den begeisterten Zuhörern gross, sondern auch bei uns Musikantinnen und Musikanten. An beiden Tagen servierten wir unseren Gästen den beliebten Musikkaffee und selbstgebackenen Kuchen. An der diesjährigen Chilbi hat der Verkehrsverein Altenrhein und die MGAS auf ein Verpflegungszelt verzichtet. Zusammen mit der Männerriege Altenrhein wurde eine „Verpflegungsstrasse“ eingerichtet.

Seegottesdienst und Bürgertag

Traditionell durfte die MG Altenrhein-Staad den als zwei Jahre stattfindenden Seegottesdienst der evangelischen Kirchgemeinde Thal-Lutzenberg im Buebebädli Altenrhein musikalisch umrahmen. Und eine Woche später unterhielten die Musikanten und Musikantinnen die Gäste des Bürgertages an gleicher Stelle gewohnt schwungvoll.

Idyll-Ständli

Vor gut einem Jahr war die MG Altenrhein-Staad voll Freude nach der Corona-Pause 2020 mit einem Idyll-Ständli wieder ins musikalische Leben gestartet. Aber es war auch gleich der letzte Auftritt, denn nach sukzessiven Verschärfungen war es bald wieder vorbei damit, auf einen Anlass hin zu proben. Irgendwann war auch das Proben in Kleingruppen nicht mehr möglich und eine weitere und längere musikalische Zwangspause folgte. Seit Ende Mai 2021 nahm die MG Altenrhein-Staad unter der Leitung von Christoph Kling allmählich wieder musikalisch Fahrt auf. Fast auf den Tag genau nach dem Idyll-Ständli 2020 konnten die Musikanten an gleicher Stelle einem dankbares Publikum mit ihrem Repertoire an Märschen, Polkas und Pop-Stücken beweisen, dass der Verein gut durch die Pandemie gekommen ist.

 

Endlich – die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad darf wieder proben!

Die Tage, Wochen und Monate sind endlich gezählt, an denen wir unsem Hobby nicht nachgehen durften. Wir starten trotz einer langen Pause mit grosser Freude und vollem Elan. Durch die Flächenanpassung auf 10 m2 pro Person sind Musikproben allerdings weiterhin nur in einem grossen Raum möglich. Zudem proben wir mit einem Schutzkonzept, um die Gesundheit der Musikantinnen und Musikanten zu bewahren. Ein herzliches Dankeschön geht daher an die Männerriege Altenrhein für das Überlassen der Turnhalle!

Im August 2021 ist bereits unser jährliches Idyll-Ständli geplant. Wir hoffen, dass es die aktuelle Situation zulässt. Auch der Verkehrsverein Altenrhein ist in der Planung der Zwetschgen-Chilbi. Der Frühschoppen an der Chilbi ist ebenfalls ein fester Bestandteil in unserem Jahresprogramm. Die MG Altenrhein-Staad freut sich, die Einwohner der Gemeinde wieder bei einem musikalischen Anlass begrüssen zu dürfen.